NSU Kettenkrad HomepageKettenkrad


union flag This page in English

Der Wehrmachtskanister

Der berühmte deutsche Blechkanister für Benzin und Wasser aus dem zweiten Weltkrieg.

Er enthält 20 l Kraftstoff oder Wasser. Er wird bis heute nahezu unverändert neu produziert und ist in mehreren NATO Armeen und auch zivil im Einsatz.

canfront.jpg (46852 Byte)

Dies ist mein eigener Wehrmachtskanister, welchen ich gerade restauriere. Die Reste der Originalfarbe sind Panzergrau. Die graue Farbe auf diesem Bild ist allerdings einfach neue Rostschutzfarbe.

Die folgenden Angaben sind auf der Seitenwand eingerägt:

Kraftstoff 20 l

Feuergefährlich

1939

Das Zeichen des Herstellers: "SCHWELM"

336

Die letzte Nummer ist wahrscheinlich die Nummer des Preßwerkzeugs oder eine Losnummer. Wer weiss es genau???

Im Gegensatz zu späteren Kanistern ist das Word "WEHRMACHT" nicht eingeprägt. Die Verstärkungsprägung auf den Seitenwänden hat noch die alte Form, ein einfaches X-förmiges Kreuz.

can_back.jpg (61491 Byte)

Auf der Rückseite befindet sich ein mit einer Schablone und weißer Farbe aufgemaltes "W". So weit ich weiß, bedeutet dieses "W" nicht "Wasser", sondern "Winterkraftstoff". Winterkraftstoff war ein spezieller kältebeständiger Dieselkraftstoff für die Ostfront im Winter.
Alle Behälter mit Winterdiesel mußten mit einem weißen "W" gekennzeichnet werden.


Der Wasserkanister:

Hier haben wir einen echten Wehrmachtskanister für Wasser:

watercan.jpg (37122 Byte)

Der Kanister ist wie folgt gekennzeichnet:

Wasser 20 l

1942

Das Herstellungsjahr

ABP

Das Zeichen des Herstellers.
= AMBI-BUDD Presswerk, Berlin

557

= Eine Nummer. Möglicherweise die Nummer des Preßwerkzeugs oder eine Losnummer.

Wehrmacht

= Wehrmachtseigentum

Klick auf das Bild, um es im Großformat zu laden!

An diesem Kanister sieht man die spätere Form der Verstärkungsprägung mit einem Rechteck in der Mitte.