NSU Kettenkrad HomepageKettenkrad


union flag This page in English

Mein Kettenkrad #2

In den Jahren 1997 - 1999 fand ich nur wenig Zeit, um die Restaurierung meines Kettenkrads #1 fertigzustellen. Daher entschloß ich mich Ende 1999, ein anderes Kettenkrad zu kaufen, welches entweder fahrbereit sein sollte oder mit wenig Aufwand fahrbereit zu machen war.

Das neue Kettenkrad

Im Januar 2000 war es dann soweit: Hier rollt mein neues Kettenkrad #2 vom Lastwagen. Es ist Baujahr 1942 und hat die Fahrgestellnummer 111157.

Der Vorbesitzer war drei Jahre zuvor verstorben und sein Sohn wollte das Kettenkrad nun verkaufen, da er selber kein Interesse daran hatte.
Es war vollständig, sogar mit Anhänger, aber nicht fahrbereit. Die rechte Lenkbremse war völlig verölt. Der Vorbesitzer hatte angefangen die Lenkbremse zu zerlegen, hatte aber die Reparatur nicht mehr fertigstellen können.
Ich habe die Lenkbremse dann abgedichtet und mit neuen Bremsbelägen wieder montiert. Zum Glück waren allen abmontierten Teile noch vorhanden gewesen. Seitdem funktioniert das Kettenkrad einwandfrei. Am 4. April 2000 habe ich es zum Straßenverkehr zugelassen. Bis Mai 2000 habe ich dann rund 250 km damit zurückgelegt und noch diverse kleinere Mängel beheben müssen.

Am 1. Mai 2000 war der erste öffentliche Auftritt bei einer Oldtimerveranstaltung in Braunschweig. Das nächste große Ziel war dann die Fahrt zur War & Peace Show in Beltring (UK) im Juli 2000.

Hier sind weitere Bilder, aufgenommen noch in der Halle beim Vorbesitzer:

Mein neues Kettenkrad

Die Vordergabel ist die späte Ausführung mit hydraulischer Dämpfung, wie sie ab Mitte 1944 eingebaut wurde. Im Vordergrund steht der originale Anhänger.

 

Mein neues Kettenkrad, Ansicht von hinten Mein neues Kettenkrad, Ansicht von hinten

Die Rückseite. Für die Straßenzulassung waren moderne Schlußleuchten und Blinker montiert worden.

Kettenkrad Armaturenbrett, frühe Ausführung

Das Armaturenbrett
Als frühes Kettenkrad hat es noch das flache Armaturenbrett. Das originale Fabrikschild ist vorhanden. Drehzahlmesser und Thermometer sind nicht original. Zusätzlich waren Schalter für Fahrtrichtungsanzeiger (rechts) und Warnblinker (links) angebracht.
Der Anhänger
Man beachte die Handgriffe um den Anhänger auch von Hand ziehen zu können.
Das Deichsel ist nicht original, sie ist ca. 30 cm zu lang.
Kettenkrad Anhänger Sd.Anh.1

© Andreas Mehlhorn 2000-2009